Mit der Aufnahme des Megatrends in die Unternehmensziele wird die Digitalisierung Teil der strategischen Ausrichtung. Wir empfehlen daher einen bewussten Umgang mit den technologischen Konzepten der Digitalisierung im Rahmen einer konzeptionellen Basisarbeit in vier Schritten.

 

Digitalisierung muss in die DNA der Unternehmen eingehen

Im Rahmen einer Befragung von insgesamt 31 Unternehmen der Bahntechnik stellte die ASTRAN Business Consulting GmbH im vergangenen Jahr fest, dass die Digitalisierung für lediglich 20 Prozent der befragten Unternehmen als besonders interessantes Themenfeld gilt. Dabei ist die Digitalisierung als technologisches Konzept bereits seit vielen Jahren in unserer modernen Gesellschaft fest verankert und beschreibt in ihrem Kern auch heute nichts anderes, als die kontinuierliche Verbesserung der unternehmenseigenen Automatisierungsverfahren.

Mit dem Aufkommen der Digitalisierung nach heutigem Verständnis haben sich jedoch die technologischen Rahmenbedingungen und die Umsetzbarkeit zahlreicher zu automatisierender Prozesse schlagartig verändert, sodass wir es heute mit einem Megatrend zu tun haben, dessen Relevanz und branchenunabhängiger Einfluss dauerhaft von Bedeutung sein wird und nicht unterschätzt werden darf.

Weitere Informationen: ASTRAN_Standpunkt_Digitalsierung_als_unternehmerische_Grundeinstellung